1. Startseite
  2. /
  3. Prickelnd
  4. /
  5. Frankreich
  6. /
  7. Champagne Taittinger Brut Prestige Rosé

Champagne Taittinger Brut Prestige Rosé

49,95 

1 vorrätig

 

Champagne Taittinger Brut Prestige Rosé

   
Rebsorte Chardonnay (40%), Pinot Noir und Pinot Meunier (60%)
Alkohol 12,5 %
Ursprungsland Frankreich
Anbauregion Champagne
Geschmack trocken
   
Inhalt 0,75 l
Weingut Champagne Taittinger

 

Weingut / Erzeuger

Das Weingut umfasst heute 288 Hektar und ist somit eines der größten in der gesamten Champagne, verteilt auf insgesamt 34 Grand Cru-Lagen. Die Kellerei befindet sich in Reims im ehemaligen Benediktinerkloster Saint Nicaise.

Auszeichnungen

Wine Advocate: 90 Punkte
Decanter World Wine Award: Silber
Wine Spectator: 90 Punkte
Decanter World Wine Award: Silber

Beschreibung

Taittinger Prestige Rosé sticht sofort durch seine schillernde und intensive Farbe hervor. Eine Rosé-Assemblage ist heikel und kostspielig. Seine Farbe verdankt dieser Champagner dem Geheimnis um sein Entstehen: Stiller Rotwein der besten Pinot-Noir-Weine von der Montagne de Reims und Riceys wird zu 15% dem Endverschnitt hinzugefügt und verleiht dieser Cuvée nicht nur ihre unvergleichliche Farbe sondern auch eine wohlmundende Intensität am Gaumen.
Der hohe Chardonnay-Anteil (30%) rundet den Verschnitt ab und schenkt Taittinger Prestige Rosé die für Champagne Taittinger typische feine Eleganz.

Eine intensive, lebendig rosa leuchtende Farbe. Feine Perlung. Anhaltender Schaum. Der in der Nase weite und expressives Champagner wirkt frisch und jung; im weiteren Geruchsverlauf lassen sich Beerenaromen (frisch zerdrückte Waldhimbeeren, Kirsche, Johannisbeere) wahrnehmen. Am Gaumen entwickelt sich ein subtiles Gleichgewicht zwischen samtigen und vollmundigen Noten. Die Aromen erinnern an frische und knackige Beeren. Vier Worte beschreiben den Gaumeneindruck: lebendig, fruchtig, frisch, wohlmundig, wie es nur ein großer Assemblage-Rosé sein kann!

Gastronomische Empfehlungen

Taittinger Prestige Rosé bietet sich zu Beginn und zum Ende jedes Festmahls an: als köstlich aromatischer Aperitif oder dezenter Begleiter eines fruchtigen Desserts (Tarte, Obstsalat, Beerengratin).

Das könnte Dir auch gefallen

Menü